Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Stabile Gesamtentwicklung

VdSM legt Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2016 vor

Bild oben: VdSM-Vorsitzender Dipl.-Ing. Jörg Dienenthal (rechts Mitte) und Geschäftsführer Dr. Thorsten Doublet (rechts hinten) im Pressegespräch
Wie in den Vor­jahren hat der Ver­band der Sieger­län­der Me­t­allin­dus­triellen (VdSM) auch zum Jahre­sende 2016 seine Mit­glied­sun­terneh­men hin­sichtlich der wirtschaftlichen En­twick­lung be­fragt. „Wir kon­n­ten dabei im Ver­gleich zu 2015 eine rel­a­tiv sta­bile Ge­sam­ten­twick­lung fest­stellen, allerd­ings mit ein­er Ein­schränkung. Nach wie vor hat der stahl­na­he Maschi­nen- und An­la­gen­bau Probleme, die sich im Wesentlichen aus der schwachen Nach­frage auf den Welt­märk­ten ergeben sowie aus den im­mer noch vorhan­de­nen Überka­paz­itäten vor allem im asi­atischen Raum“, er­läuterte der Vor­sitzen­der Di­pl.-Ing. Jörg Di­e­nen­thal. Ins­ge­samt sei die kon­junk­turelle Lage zum Jahre­sende hin aber solide. Dies gelte auch für die Aus­sicht­en für das er­ste Hal­b­jahr 2017. Während der Auf­trag­sein­gang aus dem In­land eine ins­ge­samt pos­i­tive En­twick­lung genom­men hat, waren die Aus­land­sor­ders nach An­gaben der Un­terneh­men 2016 weit­er rück­läu­fig. Den­noch hat sich die Pro­duk­tion­saus­las­tung im Ver­gleich zum Vor­jahr noch ein­mal leicht verbessert. Ins­ge­samt be­w­erteten 72 Prozent der Un­terneh­men ihre aktuelle Geschäft­s­lage als be­friedi­gend oder gut und 28 Prozent als sch­lecht. Für das er­ste Hal­b­jahr 2017 rech­nen 66 Prozent mit ein­er weit­er­hin guten oder gün­stigeren En­twick­lung. „Auch wenn die Ergeb­nisse unser­er Um­frage auf den er­sten Blick ein rel­a­tiv solides Bild ver­mit­teln, se­hen wir den­noch mit Sorge, dass sich die Marktsch­wäche im stahl­na­hen Maschi­nen- und An­la­gen­bau 2016 weit­er ver­festigt hat. Ger­ade dies­er Bereich zählt neben der eben­falls sch­wächel­n­den Röhrenin­dus­trie und den Walzengießereien zum Kern­bereich der Me­t­all- und Elek­troin­dus­trie in Sie­gen-Witt­gen­stein. Ein Großteil der Beschäftigten ist dort in Lohn und Brot. Wir sind de­shalb auch sehr froh darüber, dass die be­trof­fe­nen Un­terneh­men alles in ihren Möglichkeit­en dafür tun, um Beschäf­ti­gung und Aus­bil­dung auf einem ho­hen Niveau zu hal­ten“, so VdSM-Geschäfts­führ­er Dr. Thorsten Dou­blet ab­sch­ließend. An der Um­frage beteiligten sich ins­ge­samt gut ein Drit­tel aller Mit­glied­sun­terneh­men des Ver­ban­des mit 14.525 Beschäftigten.

Ausgabe 01/2017



WEITERE INHALTE

VdSM-Vorsitzender Dipl.-Ing. Jörg Dienenthal (rechts Mitte) und Geschäftsführer Dr. Thorsten Doublet (rechts hinten) im Pressegespräch
VdSM-Vorsitzender Dipl.-Ing. Jörg Dienenthal (rechts Mitte) und Geschäftsführer Dr. Thorsten Doublet (rechts hinten) im Pressegespräch