Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Rückenwind für die Wirtschaft

Konjunkturklimaindikator der IHK Arnsberg vorgestellt

Bild oben: Ralf Kersting, Präsident der IHK Arnsberg
In den meis­ten Be­trieben am Hell­weg und im Sauer­land läuft es derzeit rund. Die Hälfte der Un­terneh­men geben ihr­er Lage ein „gut“, nur acht Prozent ein „sch­lecht“ – so das Ergeb­nis der IHK-Kon­junk­tu­rum­frage, die am 29. Jan­uar am Möh­ne­see vorgestellt wurde. Der IHK-Kli­maindika­tor stieg um elf Punkte auf 128. Weit­er­hin pro­f­i­tiert die Wirtschaft von ein­er guten Bin­nen­nach­frage. „Der Start ins Jahr ist gelun­gen und die Un­terneh­men bleiben trotz manch­er Un­wäg­barkeit­en ins­ge­samt op­ti­mis­tisch“, so das pos­i­tive Faz­it von IHK-Präsi­dent Ralf Ker­st­ing. Die Er­war­tungsw­erte fall­en zwar hin­ter den Lageurteilen et­was ab, doch ins­ge­samt blick­en In­dus­trie, Han­del und Di­en­stleis­ter zu­ver­sichtlich auf die näch­sten Mo­nate. 28 Prozent ge­hen von ein­er besseren und nur 12 Prozent von ein­er sch­lechteren En­twick­lung aus. Ge­fragt nach den größten Kon­junk­tur­risiken ste­hen ganz vorn die Ar­beit­skosten, ge­fol­gt vom Fachkräfte­man­gel und dem In­lands­ab­satz. Auch wenn die Me­t­allin­dus­trie in Süd­west­falen eher mit­tel­ständisch geprägt und da­her von dem ein­brechen­den Chi­na Geschäft nur wenig be­trof­fen ist, schaut die Branche aus­ge­sprochen pes­simis­tisch in die Zukunft – der Sal­do aus Bess­er- und Sch­lechter-Urteilen liegt bei mi­nus 16 Prozent. Beim Aus­fuhrgeschäft haben die Op­ti­mis­ten mit einem Ver­hält­nis 33 zu 9 Prozent klar die Nase vorn. Einem Rück­gang beim Ab­satz nach Fer­nost ste­hen dy­namische En­twick­lun­gen beim in­nereu­ropäischen Han­del und dem Nor­dameri­ka-Geschäft ge­genüber. Die Er­war­tun­gen des Han­dels lie­gen zwar um einiges un­ter den Lage­be­w­er­tun­gen, aber let­ztlich ge­hen Einzel- und Großhändler nicht davon aus, dass die Kaufkraft­ef­fekte durch das gün­stige Benzin und die stei­gen­den Löhne als­bald ver­puf­fen. Für 2016 er­wartet die IHK auch ein kleines Plus bei den In­vesti­tio­nen, vor allem in der In­dus­trie, im Großhan­del und den Di­en­stleis­tungs­branchen. Ex­pan­siv sind die Beschäf­ti­gungs­pla­nun­gen, vor allem im Di­en­stleis­tungssek­tor. Allerd­ings wird es nach Ein­schätzung viel­er Un­terneh­men zuneh­mend sch­w­er­er, die nachge­fragten Ar­beits- und vor allem Fachkräfte auf dem re­gio­nalen Ar­beits­markt zu fin­d­en.

Ausgabe 01/2016



WEITERE INHALTE

Ralf Kersting, Präsident der IHK Arnsberg
Ralf Kersting, Präsident der IHK Arnsberg