Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Lichtwoche lässt Sauerland leuchten

Fachmesse mit ganz eigenem Charme: LED und Heimautomation sind Spitzenthemen

Bild oben: Der Marktplatz im Neheimer Kaiserhaus bietet eine öffentliche Plattform der Lichtwoche (Foto: Christoph Meinschäfer Fotografie)
Die Licht­woche Sauer­land lässt Zukunft leucht­en: „Hei­mau­to­ma­tion“ heißt der Trend. Licht wird nicht mehr über den Schal­ter ges­teuert, Ver­brauch­er regeln ihre Beleuch­tung mittler­weile gern mit dem Smart­phone. Der „Fernzu­grif­f“ zie­ht in die in­tel­li­gente Woh­nung ein, auch Heizung oder Sicher­heitssys­teme sind dig­i­tal ver­net­zt. Der As­pekt der Hei­mau­to­ma­tion bi­etet im­mens­es Potenzial: Die Licht­woche Sauer­land 2015 wird vom 1. bis 6. März damit zum Trend­set­ter.
Seit ihrem Ein­s­tand im Jahr 2005 ist die Licht­woche im Steigflug: Bis zur sech­sten Au­flage im Jahr 2013 war die Messe von 22 auf 45 teil­neh­mende Un­terneh­men angewach­sen. Nach aktuellen Zahlen lie­gen für die­s­es Jahr 42 feste An­mel­dun­gen vor, die Or­gan­isa­toren sind aber zu­ver­sichtlich, die Marke von 45 Un­terneh­men wied­er er­reichen zu kön­nen. Wichtig dabei: Alle maßge­blichen Wett­be­wer­ber sind auf der Licht­woche vertreten, das In­teresse von aus­ländischen Un­terneh­men ist zu­dem deut­lich gestie­gen. Für die Or­gan­isa­toren ste­ht fest, dass dies ein deut­lich­es Sig­nal dafür ist, dass sich die Licht­woche Sauer­land neben der Light+Build­ing mittler­weile zur be­deu­tend­sten Messe für den Leucht­en­han­del in Deutsch­land en­twick­elt hat.
Deut­lich ge­wor­den ist längst, dass in der heuti­gen tech­nolo­giegetrieben und ex­trem schellen Zeit In­no­va­tion­szyklen im­mer kürz­er wer­den – nicht nur auf die LED als Leucht­mit­tel be­zo­gen. Das De­sign ist und bleibt zwar ein wichtiges Merk­mal und Entschei­dungskri­teri­um beim Leucht­enkauf. Je­doch wer­den elek­tronische Geräte im Haushalt im­mer „smarter“. Ver­net­zung spielt eine große Rolle und Beleuch­tung ist in­te­graler Be­s­tandteil in­tel­li­gen­ter Hei­mau­to­ma­tion. Dazu kommt das neue The­ma Licht und Ge­sund­heit. „Das alles macht es auch den Takt der Messen zu er­höhen und Leucht­en­her­steller mit Kun­den in Kon­takt und Aus­tausch zu brin­gen.

Tr­eff­punkt namhafter Ak­teure

Der Marktplatz im Neheimer Kaiserhaus bietet eine öffentliche Plattform der Lichtwoche (Foto: Christoph Meinschäfer Fotografie)
Der Markt­platz im Ne­heimer Kais­er­haus bi­etet eine öf­fentliche Platt­form der Licht­woche (Fo­to: Chris­toph Mein­schäfer Fo­to­gra­fie)

Während an der er­sten Licht­woche Sauer­land maßge­blich Woh­n­raum­leucht­en­her­steller teil­nah­men, sind mittler­weile auch Un­terneh­men hinzugekom­men, die im Bereich tech­nische Leucht­en oder Lam­p­en agieren. Die Licht­woche Sauer­land ist in nur weni­gen Jahren ein be­deu­ten­der Tr­eff­punkt namhafter Her­steller, Händler, Ein- und Wied­erverkäufer von Leucht­en und Lam­p­en ge­wor­den, hi­er fin­d­et ein reger Aus­tausch über Neuheit­en, In­no­va­tio­nen und Zukunft­strends statt. Auf­grund der wirtschaftlichen Be­deu­tung der re­gio­n­al konzen­tri­erten Leucht­en-In­dus­trie wurde 2013 er­st­mals eine öf­fentliche Ausstel­lung, ein so ge­nan­n­ter „Markt­platz“ – ein­gerichtet. Die Pro­duk­tauswahl der Un­terneh­men ist seit­dem nicht nur Fachbe­such­ern aus dem Leucht­en­han­del zugänglich, öf­fentliche Vorträge zum The­ma Licht geben der Ve­r­an­s­tal­tung Trans­parenz und bi­eten eine Platt­form für die Darstel­lung des Sauer­lan­des als Lichtre­gion. In die­sem Jahr wird die Licht­woche Sauer­land ihr Pro­gramm für die Öf­fentlichkeit noch ein­mal ausweit­en.

Be­son­deres Messekonzept

Licht, wohin das Auge schaut: Das Sauerland ist eine Hochburg der Licht- und Leuchtenindustrie (Lichtforum NRW)
Licht, wo­hin das Auge schaut: Das Sauer­land ist eine Hoch­burg der Licht- und Leucht­enin­dus­trie (Licht­fo­rum NRW)


Dabei gibt es insbe­son­dere bei der Form der Messe in­teres­sante Be­son­der­heit­en: Von ihrem or­gan­isa­torischen Mit­telpunkt in der Stadt Arns­berg aus­ge­hend, fin­d­et die Licht­woche re­gio­n­al aus­geweit­et dezen­tral in den Ausstel­lungs­räu­men von Un­terneh­men der Licht- und Leucht­en­branche statt. Das Be­son­dere ist neben die­sem un­typischen Konzept ihre in­formelle Ent­ste­hung und ur­sprüngliche Or­gan­i­sa­tion, die ko­op­er­a­tiv von den Un­terneh­men selbst und mit Un­ter­stützung der Wirtschafts­förderung der Stadt Arns­berg und der Stadt­mar­ket­ing Sun­dern e. G. en­twick­elt wurde.
Bei der ei­gentlichen Messe la­den die Un­terneh­men der Licht- und Leucht­en­branche ihre Geschäft­skun­den in die ei­ge­nen Ausstel­lungs­räume ein, um über die neuesten Kollek­tio­nen und Pro­duktlinien zu in­for­mieren. Im Ziel sollen Fachbe­such­er Pro­dukte nicht nur se­hen, son­dern sie auch an den Or­ten er­leben, an de­nen sie hergestellt oder ver­trieben wer­den. Aus die­sem Grund wer­den Lam­p­en, Leucht­en und Kom­po­nen­ten nicht in ein­er Messe­halle aus­gestellt, son­dern di­rekt in den jew­eili­gen Ausstel­lungs­bereichen der Un­terneh­men. Un­terneh­men, die nicht in der Re­gion an­säs­sig sind, nutzen die Möglichkeit­en zur Ko­op­er­a­tion oder bi­eten tem­poräre Präsen­ta­tio­nen. Ein ge­mein­sames Abend­pro­gramm di­ent bei dies­er dezen­tralen Präsen­ta­tion als verbin­den­des El­e­ment.
Mittler­weile übern­immt das Licht­fo­rum NRW die Auf­gabe der Or­gan­i­sa­tion. Un­ter­stützt wird das Fo­rum von den „Sprech­ern“ der Licht­woche Sauer­land, insbe­son­dere bei strate­gischen Fra­gen: Im Wech­sel überneh­men die Sprech­er jew­eils die Schirmherrschaft, bil­den das un­terneh­merische Gesicht der Messe und vertreten dabei gleichzeitig die In­teressen der Teil­neh­mer. Die Sprech­er wer­den alle zwei Jahre aus dem Kreis der Teil­neh­mer­schaft bes­timmt. In die­sem Jahr haben Bernd Müller (Trio Leucht­en) und Chris­tiane Müer (Honsel Leucht­en) diese Po­si­tion über­nom­men.
Im Rah­men­pro­gramm verbin­den die tra­di­tionellen Abend­ver­an­s­tal­tun­gen Teil­neh­mer und Gäste. Den Start bildet die er­ste große Kun­den­par­ty, mit nicht weniger Stim­mung und Par­tys­paß ge­ht es am Mitt­woch weit­er. Der er­fol­greiche „Markt­platz“, der als öf­fentliche Ausstel­lung eine Pro­duk­tauswahl teil­neh­men­der Un­terneh­men zeigte, wird auch in die­sem Jahr wieder­holt. Das Licht­fo­rum NRW hat zu­dem weitere Ak­tio­nen in die Licht­woche einge­bun­den. Die ge­mein­same Ausstel­lung aller beteiligten Fir­men wird wied­er im Kais­er­haus in Ne­heim zu fin­d­en sein und kann erneut als Über­sicht zum Ange­botsspek­trum der Aussteller di­e­nen. „Hi­er se­hen wir ei­nen Sch­nitt­punkt zur Re­gion, da wir die Ausstel­lung generell öff­nen – an­ders als die Show­rooms der beteiligten Fir­men, die nur für Fachbe­such­er zugänglich sind“, be­tont Sprecherin Chris­tiane Müer von Honsel Leucht­en.
Für Bernd Müller von Trio Leucht­en sind die wichtig­sten Mes­sethe­ma eben­falls schon definiert: „Die LED hält uns weit­er in Atem. Alle Aussteller wer­den ihre Lö­sun­gen an­bi­eten, um die LED in den ver­schie­de­nen Markt­seg­men­ten op­ti­mal anzu­bi­eten. Auch Steuerung wird im­mer mehr ein The­ma – hi­er ar­beit­en die Mit­glied­er vom Licht­fo­rum ger­ade an ge­mein­sa­men Lö­sungsan­sätzen. Trends für Ober­flächen oder an­dere modische Auss­tat­tun­gen Seien dage­gen noch nicht erkenn­bar. „Hi­er richtet sich uns­er Ange­bot nach den aktuellen modischen Trends, für die wir wie im­mer die op­tisch passen­den Ant­worten haben“, ist er davon überzeugt, dass die Licht­woche Sauer­land auch zu die­sem De­tail überzeu­gen und punk­ten kann. Rein­hold Häken | re­dak­tion@­sued­west­falen-ma­n­ag­er.de

Ausgabe 02/2015



WEITERE INHALTE

Bernd Müller (Trio Leuchten) und Christiane Müer (Honsel Leuchten) (Foto: Christoph Meinschäfer Fotografie)
Bernd Müller (Trio Leuchten) und Christiane Müer (Honsel Leuchten) (Foto: Christoph Meinschäfer Fotografie)
Die Lichtwoche Sauerland ist eine dezentrale Veranstaltung: Sie findet in den Showrooms der ausstellenden Unternehmen statt (Lichtforum NRW)
Die Lichtwoche Sauerland ist eine dezentrale Veranstaltung: Sie findet in den Showrooms der ausstellenden Unternehmen statt (Lichtforum NRW)
Die Abendveranstaltungen führen die Akteure zusammen (Foto: Profilstudios)
Die Abendveranstaltungen führen die Akteure zusammen (Foto: Profilstudios)
Come together im Kaiserhaus(Foto: Profilstudios)
Come together im Kaiserhaus(Foto: Profilstudios)