Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Intelligente Vernetzung

Transportunternehmen sparen mit digitalen Service-Innovationen Zeit und Geld.

ANZEIGE
Sch­nel­ligkeit und Zu­ver­läs­sigkeit, min­i­male Standzeit­en und ho­he Ef­fizienz: Das sind die entschei­den­den Kri­te­rien im Tran­s­port­gewerbe. Spedi­tio­nen, die auf Dauer er­fol­greich sein wollen, dür­fen keine Zeit ver­schenken und müssen flex­i­bel Aufträge an­neh­men kön­nen. „Da kommt es auf eine ho­he Aus­las­tung der Flotte und eine max­i­male Fahrzeugnutzung an“, weiß Mar­cus Hil­berg, Leit­er Großkun­den­verkauf Nutz­fahrzeuge vom Mercedes-Benz Au­to­haus Rosi­er. Um Aus­fälle und Lie­gen­bleiber nach Kräften zu vermei­den und Re­para­turen und War­tun­gen ef­fizient pla­nen zu kön­nen, emp­fiehlt Hil­berg sei­nen Kun­den in­no­va­tive Ser­vice-Sys­teme, die die Fahrzeuge in­tel­li­gent mit der Werk­s­tatt und dem Tran­s­por­tun­terneh­men ver­netzen. „Mit einem solchen Sys­tem, wie es z. Mercedes-Benz Up­time bi­etet, kön­nen Pan­nen und Aus­fälle re­duziert und Werk­s­tat­taufen­thalte vo­rausschauend ge­plant wer­den“, so Hil­berg. Vol­lau­to­ma­tisch und in Echtzeit wird dabei der Sta­tus der Fahrzeugsys­teme fort­laufend per Tele­di­ag­nose über­prüft: Hi­erzu überträgt der Lkw alle er­forder­lichen Dat­en per Tele­matik an den Her­steller, die dann wiederum in­n­er­halb von Sekun­den in­ter­pretiert wer­den. Dro­ht ein kri­tisch­er Zu­s­tand, wird der Kunde un­verzüglich proak­tiv in­for­miert und mit konkreten Hand­lungsempfeh­lun­gen ver­sorgt. „Meldet der Truck z.B. ei­nen zu nie­dri­gen Reifen­druck oder Probleme mit dem Die­sel­par­tikel­fil­ter, wer­den diese di­rekt an den Fuhr­park­ma­n­ag­er der Spedi­tion über­mit­telt“, erk­lärt Lkw-Verkaufs­ber­ater Heiko Rup­precht. Der Fahr­er könne kleinere Probleme dann umge­hend vor Ort lösen, weil er ge­nau er­fahre, was zu tun sei.

Aus­fällen vor­beu­gen


Und dro­he gar ein­mal akut der Aus­fall eines Lkw, werde der Kunde un­ver­mit­telt vom Kun­den­cen­ter angerufen und bei Be­darf bei der Or­gan­i­sa­tion eines Werk­s­tatt-Ter­mins ent­lang der Route un­ter­stützt. Dank der Ver­net­zung aller Sys­teme wür­den solche Prozesse ideal­er­weise auf die ge­plan­ten Lade- oder Abladezeit­en des Lkw sowie auf die Ruhezeit­en des Fahr­ers abges­timmt, um eine Störung der Tran­s­por­taufträge zu vermei­den. Dabei klären die Mi­tar­beit­er des Kun­den­cen­ters auch die notwendi­gen Res­sour­cen in der Werk­s­tatt, damit eine sch­nell­st­mögliche Re­para­tur er­fol­gen kann. „Eine Panne kann so oft­mals ver­mie­den wer­den, der Lkw wird sch­nell re­pari­ert und der Tran­s­por­tauf­trag kann noch rechtzeitig aus­ge­führt wer­den“, so Rup­precht. Auch War­tun­gen und Re­para­turen, die nicht so­fort erledigt wer­den müssen, lassen sich dank in­tel­li­gen­ter Ver­net­zung ef­fizien­ter durch­führen. Wied­erkehrende War­tun­gen wie das Wech­seln von Brems­belä­gen, Sch­mier­stof­fen und Fil­tern oder De­fekte an Kom­fort­funk­tio­nen wie der Kli­maan­lage wer­den au­to­ma­tisch an den Ser­vi­ce­part­n­er über­mit­telt. Dies­er bün­delt die an­ste­hen­den War­tungs- und Re­para­t­u­rar­beit­en, kon­tak­tiert den Kun­den und vere­in­bart mit die­sem frühzeitig ei­nen Ter­min, der op­ti­mal auf die per­sön­liche Touren­pla­nung und den an­ste­hen­den War­tungsbe­darf abges­timmt wird. Notwendige Er­satzteile kön­nen da­durch vorab bestellt und er­forder­liche Werk­s­tat­tka­paz­itäten bere­it­gestellt wer­den. Der Vorteil: Werk­s­tat­taufen­thalte und die damit ver­bun­de­nen Standzeit­en wer­den für das Tran­s­por­tun­terneh­men min­imiert. Und das auch noch zu fes­ten, kalkulier­baren Kosten, wenn zusät­zlich ein War­tungs- oder Kom­plett­ser­vice-Ver­trag vere­in­bart wurde.
Faz­it: In­no­va­tive Sys­teme, die Fahrzeuge und Werk­s­tatt-Ser­vice in­tel­li­gent mitei­nan­der ver­netzen, ers­paren Tran­s­por­tun­terneh­men Zeit, Geld und En­ergie – wichtige Res­sour­cen, die zum Er­folg eines Un­terneh­mens bei­tra­gen.

Kontakt

Kontaktdaten
Rosier GmbH & Co. KG
Fröndenberger Straße 138-148 · 58706 Menden
Telefon: 02373/171-01 · Telefax: 02373/171-108
holding@rosier.de · www.rosier.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 09/2017



WEITERE INHALTE

Marcus Hilberg, Leiter Großkundenverkauf Nutzfahrzeuge, und Lkw-Verkaufsberater Heiko Rupprecht von Rosier beantworten Fragen gern unter info@rosier.de
Marcus Hilberg, Leiter Großkundenverkauf Nutzfahrzeuge, und Lkw-Verkaufsberater Heiko Rupprecht von Rosier beantworten Fragen gern unter info@rosier.de