Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Erneutes Volksbank-Wachstum

Volksbank im Märkischen Kreis regional weiter stark aufgestellt

Bild oben: Volksbank-Vorstände Roland Krebs und Karl-Michael Dommes (Sprecher)
Ein Wach­s­tum der Kun­denkredite und dem damit ver­bun­de­nen Bi­lanz­sum­menwach­s­tum lassen die Volks­bank im Märkischen Kreis auf ein gutes Geschäft­s­jahr 2016 zurück­blick­en. Sch­lüs­sel zum Er­folg sei die Nähe zu Mit­glied­ern und Kun­den, deren Maßstab aktuell die richtige Mischung aus per­sön­lich­er und dig­i­taler Er­reich­barkeit sei, fassten die Volks­bank-Vorstände nun bei der Bi­lanz­pressekon­ferenz zusam­men. Notwendige Än­derun­gen am „Mischungsver­hält­nis“ und die da­raus re­sul­tieren­den An­pas­sun­gen des Geschäftsstel­lenkonzeptes seien mit Au­gen­maß durchge­führt wor­den. „Kom­pe­ten­ter Um­gang mit und die Nähe zu unseren Mit­glied­ern und Kun­den ist uns­er an­hal­ten des Er­fol­gskonzep­t“, resümiert Vor­s­tandssprech­er Karl-Michael Dommes ge­mein­sam mit seinem Vor­s­tand­skol­le­gen Ro­land Krebs das Geschäft­s­jahr 2016. Dies zeige sich im deut­lich über Markt gewach­se­nen Kun­denkred­it­geschäft eben­so wie in den besten Ergeb­nis­sen der Kun­den­zufrie­den­heit­s­a­nal­yse seit dem Beste­hen der heuti­gen Volks­bank im Märkischen Kreis. Mit dem klas­sischen genossen­schaftlichen Geschäfts­mod­ell, in dem re­gio­nale Kun­denein­la­gen vor Ort als Kredite zur Ver­fü­gung gestellt wer­den, wurde bei sta­bilem Ein­lagevol­u­men von 1,381 Mrd. Eu­ro ein um 6,5 Prozent gewach­sen­er Be­s­tand an Krediten von 1,236 Mrd. Eu­ro erzielt. Die Bi­lanz­summe wuchs von Jan­uar bis Dezem­ber 2016 um vi­er Prozent auf 1,969 Mrd. Eu­ro. Das an­hal­tende eu­ropäische Neg­a­tivzin­s­niveau be­laste weit­er­hin das Zinsergeb­nis. Bei einem zum Vor­jahr leicht gestie­ge­nen Aus­lands­geschäft und kon­s­tan­ten Wert­pa­pier­erträ­gen kon­nte ein mit einem Plus von 6,3 Prozent sehr pos­i­tives Ergeb­nis aus der Ver­mittlung von Im­mo­bilien verzeich­net wer­den. Dem ge­genüber stan­den auf der Kosten­seite zum Vor­jahr un­verän­derte Per­so­n­al- und Sachkosten, so dass der Bi­lanzgewinn von 3,1 Mio. Eu­ro ge­genüber dem Vor­jahr um 3,3 Prozent aus­geweit­et wurde.

Ausgabe 02/2017



WEITERE INHALTE

Volksbank-Vorstände Roland Krebs und Karl-Michael Dommes (Sprecher)
Volksbank-Vorstände Roland Krebs und Karl-Michael Dommes (Sprecher)