Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Die Stimmung ist gut

Bürokratie und Fachkräftemangel fordern Unternehmen in Südwestfalen heraus

Die Stim­mung der heimischen Un­terneh­men ist an­hal­tend gut. Das belegt der „Lage­bericht Mit­tel­s­tand 2015“ der Volks­bank im Märkischen Kreis. Auch die Zukunft­sprog­nosen sind vielver­sprechend: Gut zwei Drit­tel der Un­terneh­men pla­nen für das kom­mende Hal­b­jahr In­vesti­tio­nen. Probleme bereit­en den Mit­tel­ständlern hinge­gen Bürokratie, Fachkräfte­man­gel sowie Lohn- und Ge­halt­skosten. Diese Ergeb­nisse der Un­terneh­mens­be­fra­gung 2015 präsen­tierte die Bank kür­zlich in der „Phäno­men­ta“ in Lü­den­scheid Vertretern aus Pol­i­tik, Wirtschaft und Ver­wal­tung und disku­tierte diese mit ih­nen. 122 mit­tel­ständische Un­terneh­men aus dem Geschäfts­ge­bi­et der Volks­bank im Märkischen Kreis gaben ihre Ein­schätzung zu den wirtschaftlichen En­twick­lun­gen und Er­war­tun­gen für die Zukunft ab. Der Großteil des heimischen Mit­tel­s­tands – 88 Prozent – beurteilt die Geschäft­s­lage mit gut und sehr gut. Als eher sch­lecht be­w­erten sie zehn Prozent. Ge­genüber der Vor­jahres­be­fra­gung blick­en die Un­terneh­men weniger op­ti­mis­tisch in die Zukunft. Rech­nete 2014 noch rund die Hälfte mit ein­er geschäftlichen Verbesserung, so ist es nun nur noch gut ein Drit­tel. Auf der an­deren Seite ge­ht derzeit kaum je­mand von ein­er Ver­sch­lechterung der Lage im kom­men­den Hal­b­jahr aus. We­gen der gün­sti­gen Fi­nanzierungsbe­din­gun­gen wollen in den näch­sten sechs Mo­nat­en 69 Prozent der Un­terneh­men In­vesti­tion­s­­pro­­jekte durch­führen.

Ausgabe 07/2015



WEITERE INHALTE