Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Auf­bruch­stim­mung ausbauen

Chancen für den Handel Schwerpunkt bei IHK-Wirtschaftsgespräch

Bild oben: Beim Wirtschaftsgespräch: IHK Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener, Prokurist Andreas Schmidt und Bürgermeister Holger Menzel (v.l.)
„Die An­sied­lung eines mod­er­nen Nahver­sor­gung­sun­terneh­mens und ein­er Drogerie wer­den wichtige Im­pulse für den Han­del und die In­nen­s­tadt brin­gen. Darin waren sich die Teil­neh­mer am IHK-Wirtschafts­ge­spräch bei Om­ni­tron Griese in Hilchen­bach einig. Bei rel­a­tiv guten Struk­tur­dat­en zei­gen die Zahlen deut­lich, wie groß der Hand­lungs­druck im Han­del ist: Mit ein­er Kaufkraft von rund 6.600 Eu­ro pro Kopf liegt die Stadt über dem Bun­des­durch­sch­nitt (6.485 Eu­ro), mit rund 3.000 Eu­ro weist Hilchen­bach je­doch eine der nie­drig­sten Kaufkraft­bin­dun­gen im Bezirk der IHK Sie­gen auf. Bürg­ermeis­ter Hol­ger Menzel: „Wir konzen­tri­eren uns zunächst auf das USH-Gelände. Das Plan­ver­fahren ist weit vo­rangeschrit­ten, nen­nen­sw­erte Ein­wen­dun­gen sind nicht einge­gan­gen. An­fang bis Mitte 2018 soll fertig ge­baut sein! Damit sind wichtige er­ste Schritte zu ein­er deut­lichen At­trak­tiv­itätssteigerung in unser­er Stadt ge­tan. Klar ist aber auch: Bis der Einzel­han­del die gewün­schte Form hat, ist noch ein langer Atem nötig!“ Einigkeit be­s­tand de­shalb darin, dass sich Stadtver­wal­tung, Händler und Kun­den ge­mein­sam für den Einzel­han­dels­s­tan­dort stark machen und hier­bei auch neue Wege beschreit­en müssen. Ein weit­eres drän­gen­des Problem ist die man­gel­nde Ver­füg­barkeit von Gewer­be­flächen. Die vor­erst let­zte ver­füg­bare große Fläche sei das Ham­mer­w­erk Vor­län­der, wo sich allerd­ings Alt­las­ten im Bo­den be­fän­den. „Wir sind in Ge­sprächen mit einem Sanierung­sun­terneh­men, damit die Fläche nutzbar ge­macht wer­den kann. Es gibt auch ei­nen möglichen Kaufin­teressen­ten“, so Bürg­ermeis­ter Menzel. Grund­sät­zlich sei die Stadt be­strebt, zunächst Brach­flächen wied­er nutzbar zu machen, bevor beste­hende Flächen er­weit­ert oder neue Gewer­bege­bi­ete geschaf­fen wür­den.

Ausgabe 03/2017



WEITERE INHALTE

Beim Wirtschaftsgespräch: IHK Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener, Prokurist Andreas Schmidt und Bürgermeister Holger Menzel (v.l.)
Beim Wirtschaftsgespräch: IHK Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener, Prokurist Andreas Schmidt und Bürgermeister Holger Menzel (v.l.)