Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Asylsuchende zu Gast

Werksrundgang und Gespräche über Ängste und Hoffnungen

Bild oben: 40 Asylsuchende aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Eritrea sowie Ghana besuchten die Firma Mennekes Elektrotechnik in Kirchhundem
Am 3. Novem­ber be­sucht­en 40 Asyl­suchende aus Syrien, Afghanis­tan, dem Irak, Er­itrea sowie Gha­na auf Ein­la­dung von Di­eter Men­nekes das Un­terneh­men Men­nekes Elek­trotech­nik in Kirch­hun­dem. Bei einem aus­führ­lichen Werk­s­rund­gang durch die Pro­duk­tion zeigten sich die Be­such­er sehr in­teressiert und beein­druckt von der mod­er­nen Tech­nik in allen Abteilun­gen. Nach einem ge­mein­sa­men Mit­tagsim­biss gab es ei­nen re­gen Aus­tausch im Ge­spräch. Un­ter an­derem erzähl­ten die Be­such­er dabei von ihrem großen Wun­sch, die deutsche Sprache zu ler­nen, um möglichst sch­nell eine Ar­beitsstelle oder zu­min­d­est, als Ein­stieg, ei­nen Prak­tikum­s­platz hi­er in Deutsch­land zu fin­d­en. Außer­dem schilderten sie ein­drucksvoll Gescheh­nisse aus ihr­er von Krie­gen zer­störten Hei­mat und die Sorge um ihre Fam­i­lien. Es wurde klar, dass man den jet­zt hi­er leben­den Men­schen jede Un­ter­stützung geben muss, damit eine echte In­te­gra­tion gelin­gen kann.

Ausgabe 10/2015



WEITERE INHALTE

40 Asylsuchende aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Eritrea sowie Ghana besuchten die Firma Mennekes Elektrotechnik in Kirchhundem
40 Asylsuchende aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Eritrea sowie Ghana besuchten die Firma Mennekes Elektrotechnik in Kirchhundem