Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Namen und Nachrichten

Zur Integration verpflichtet

Asylbewerber in die Arbeitswelt integrieren

Bild oben: Aktuell beschäftigt GAH-Alberts vier Asylbewerber in der Produktion
Neuen Mit­bürg­ern auch beru­flich eine Per­spek­tive zu bi­eten, dazu sei man ge­sellschaftlich und un­terneh­merisch verpflichtet, meint Di­et­rich Al­berts, Geschäfts­führ­er von GAH-Al­berts. Für Un­terneh­men sie­ht er eine Chance, durch die neuen Mi­tar­beit­er neue Ideen zu gewin­nen. Der Her­steller von Besch­lä­gen, Pro­filen und Za­un­tech­nik beschäftigt vi­er Asyl­be­wer­ber in der Pro­duk­tion, ein­er von ih­nen stammt aus Banglade­sch, zwei aus Guinea und ein­er aus dem Iran. Sie ar­beit­en mit be­fris­teten Verträ­gen im Rah­men der von der Aus­län­der­be­hörde geneh­migten Möglichkeit­en. Auch wenn die be­hördlichen Hür­den geringer ge­wor­den sind, bleibt für die Un­terneh­men die Un­sicher­heit über die Dauer des Aufen­thalts. Der Fokus liegt zurzeit je­doch da­rauf, die neuen Mi­tar­beit­er für die beru­flichen An­forderun­gen auszu­bil­den. Al­berts sie­ht in der Re­gion Süd­west­falen ho­h­es Potenzial für die In­te­gra­tion von Asyl­be­wer­bern in die Ar­beitswelt: „Das Sauer­land ver­fügt über gute mit­tel­ständische Struk­turen und viel pro­duzieren­des Gewerbe, von da­her ste­hen die Job-Chan­cen hi­er gut. Wir haben es nicht im­mer leicht Fachkräfte und Auszu­bil­dende zu fin­d­en. Für uns sind Flüchtlinge eine wil­lkommene Un­ter­stützung.“

Ausgabe 09/2016



WEITERE INHALTE

Aktuell beschäftigt GAH-Alberts vier Asylbewerber in der Produktion
Aktuell beschäftigt GAH-Alberts vier Asylbewerber in der Produktion