Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Wachstum dank glücklicher Kunden

Paul Rottler schreibt Erfolgsgeschichte nach geglücktem Generationswechsel weiter

Bild oben: Bei ROTTLER stehen die Kunden immer im Mittelpunkt. Dabei verpflichtet sich der Traditionsoptiker stets zu einer Qualität, die der Einzigartigkeit seiner Kunden entspricht.
ANZEIGE
Elf Neueröff­nun­gen im Jahr 2016, ins­ge­samt 55 Nied­er­las­sun­gen in Nor­drhein-West­falen, Nied­er­sach­sen und Nord­deutsch­land – das von Paul Rottler in drit­ter Gen­er­a­tion ge­führte Ne­heimer Op­tikun­terneh­men ROTTLER ist auch 70 Jahre nach sein­er Grün­dung auf Er­fol­gs- und Wach­s­tum­skurs. Ein mod­ernes La­den­baukonzept, in dem sich die Kun­den wohl fühlen, eine aus­gereifte Waren­wirtschaft, ROTTLER-Qual­ität zum gün­sti­gen Preis sowie Kun­den, die als Gäste be­han­delt wer­den....dies sind nur ein paar Gründe für den Er­folg des Tra­di­tion­shaus­es. Paul Rottler, der mit nur 31 Jahren bere­its alleiniger Geschäfts­in­hab­er des Un­terneh­mens ist, führt die Er­folge seines Groß­vaters Paul sen. und sein­er El­tern Peter und An­drea fort und lebt zu­dem auch die Fir­men­philo­so­phie „Wir machen glück­lich“ täglich vor. Im Jahre 1946 be­gin­nt die Er­fol­gs­geschichte von ROTTLER Brillen + Hörg­eräte im sauer­ländischen Arns­berg-Ne­heim. Maria und Paul Rottler sen. grün­den dort ihren er­sten Augenop­tiker­be­trieb, auf den sechs Jahre später ein weit­er­er Stan­dort in Arns­berg-Hüsten fol­gt. 1967 wird die Hörakustik zum zweit­en Stand­bein des Un­terneh­mens. Von An­fang an ar­beit­en die bei­den Söhne, Paul jr. und Peter, sowie Tochter Martha im el­ter­lichen Be­trieb mit. Nach dem Tode des äl­testen Sohns Paul jr. (1977) und dem des Fir­men­grün­ders Paul sen. (1978) übern­immt Peter Rottler mit Sch­west­er Martha die Geschäfts­führung. Martha Rottler zie­ht sich wenig später aus der Geschäfts­führung zurück, bleibt dem Un­terneh­men aber bis zum Ren­tenein­tritt treu. Peter Rottler führt in­des das Un­terneh­men mit sein­er Frau An­drea weit­er. Mit erst 21 Jahren ist Peter Rottler zum Zeit­punkt der Über­nahme der Geschäfte Deutsch­lands jüng­ster Augenop­tik­ermeis­ter. Zusam­men mit sein­er Frau An­drea, eben­falls Augenop­tik­ermeis­terin und zu­dem Hörakustik­erin, grün­det er 1978 die Brillen Rottler GmbH & Co. KG. Ge­mein­sam bauen sie das Filial­netz weit­er aus. 2007 eröffnet in Soest die 20. Nied­er­las­sung. Im sel­ben Jahr steigt Paul Rottler, Sohn von An­drea und Peter Rottler sowie Enkel des Fir­men­grün­ders, ins Un­terneh­men mit ein. Seit­dem hat die ROTTLER-Gruppe ihrem Netz über 30 weitere Stan­dorte hinzuge­fügt. An­fang 2015 überträgt Peter Rottler alle Geschäft­san­teile an sei­nen Sohn Paul. Heute, 70 Jahre nach der Fir­men­grün­dung, be­treibt ROTTLER 55 Fachgeschäfte für Brillen, Kon­taktlinsen und Hörg­eräte in Nor­drhein-West­falen, Nord­deutsch­land sowie Nied­er­sach­sen. Dazu ge­hören drei ROTTLER-Prax­en für Augenop­tik und Op­tome­trie sowie 18 Hörg­eräte-Kom­pe­tenzzen­tren. Mittler­weile zählt die ROTTLER-Gruppe laut des Zen­tralver­ban­des der Augenop­tik­er und Op­tometris­ten (ZVA) mit über 300 Mi­tar­beit­ern in den Fachgeschäften sowie in der Zen­trale in Arns­berg-Ne­heim und einem Jahre­sum­satz von 19,1 Mil­lio­nen Eu­ro (2015) zu den Top 12 der Op­tikun­terneh­men in Deutsch­land und ist damit bun­desweit ein­er der größten fam­i­lienge­führten Op­tik­er. Im Ver­gleich zum Jahr 2014 kon­nte der Um­satz von ROTTLER um rund 22 Prozent gesteigert wer­den. Im Ver­gleich mit 2010 hat sich der Um­satz so­gar ver­dop­pelt. Seit 15 Jahren ar­beit­et die ROTTLER-Gruppe auch mit Franchise­part­n­ern zusam­men. Mittler­weile wer­den 16 Fachgeschäfte von Franchise­part­n­ern be­trieben und alle bish­er ge­wonne­nen Part­n­er sind dem Fam­i­lie­nun­terneh­men bis heute treu ge­blieben. Für die näch­sten Jahre plant Paul Rottler ei­nen weit­eren Aus­bau der Part­n­er­schaften mit Franchiseneh­mern.
Seit 2007 fin­d­et sich das Un­terneh­men außer­dem kont­inuier­lich in der Liste der „Top 100“-Op­tik­er wied­er. Diese Auszeich­nung wird vom BGW In­sti­tut für in­no­va­tive Markt­forschung an deutsche Op­tik­er vergeben.

Kontakt

Kontaktdaten
Brillen Rottler GmbH & Co. KG
Hauptstr. 3 · 59755 Arnsberg
Telefon: 02932/63020 · Telefax: 02932/630222
info@brillen-rottler.de · www.brillen-rottler.de

Ausgabe 08/2016



WEITERE INHALTE

Bei ROTTLER stehen die Kunden immer im Mittelpunkt. Dabei verpflichtet sich der Traditionsoptiker stets zu einer Qualität, die der Einzigartigkeit seiner Kunden entspricht.
Bei ROTTLER stehen die Kunden immer im Mittelpunkt. Dabei verpflichtet sich der Traditionsoptiker stets zu einer Qualität, die der Einzigartigkeit seiner Kunden entspricht.
Die ROTTLER-Niederlassung in der Neheimer Hauptstraße 3 ist seit 1946 auch die Zentrale des Optikunternehmens.
Die ROTTLER-Niederlassung in der Neheimer Hauptstraße 3 ist seit 1946 auch die Zentrale des Optikunternehmens.
Dank des modernen Ladenbaukonzepts fühlt sich der Kunde beim Traditionsoptiker wohl
Dank des modernen Ladenbaukonzepts fühlt sich der Kunde beim Traditionsoptiker wohl
Paul Rottler leitet in der dritten Generation die Brillen Rottler GmbH & Co. KG
Paul Rottler leitet in der dritten Generation die Brillen Rottler GmbH & Co. KG