Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

„Unser Werkzeugbau ist optimal ausgelastet“

Mayweg setzt auf Standort Halver.

ANZEIGE
Die Zeit war reif für eine Ex­pan­sion: Schon seit Län­gerem kämpfte Werkzeug­bau und Kun­st­stof­fverar­bei­tung May­weg ge­gen den Platz­man­gel auf dem firmenei­ge­nen Gelände an. Das Lager zu klein, Aufträge, die nach ex­tern vergeben wer­den mussten – auf im­mer en­ger wer­den­den Raum war Im­pro­vi­sa­tion­s­ta­l­ent ge­fragt. Damit soll nun bald Sch­luss sein: Für 2018 ist der Bau eines neuen Lo­gis­tikzen­trums mit ein­er Größe von bis zu 3.000 Qua­drat­me­tern ge­plant. Genug Raum al­so für Pro­dukte, Ser­vice und En­twick­lung. Um Prozesse zu straf­fen und damit auch Kosten und Preise zu senken, wurde so­wohl baulich als auch in­tern um­struk­turi­ert. Die Neuor­gan­i­sa­tion sowie die per­son­elle Auf­s­tock­ung des Ver­triebs An­fang die­s­es Jahres legte u.a. den Grund­stein für ei­nen verbesserten Kun­denser­vice. Mit Er­folg: Neue Auf­tragge­ber wur­den ge­won­nen, begeis­tert und ge­bun­den, Be­s­tand­skun­den bess­er be­treut denn je. „Unsere Auf­trags­büch­er sind voll, der Werkzeug­bau op­ti­mal aus­ge­lastet“, freut sich May­weg-Geschäfts­führ­er Bernd Jan­nack. Dabei ge­ht es um kleinere und mittlere Aufträge eben­so wie um Vol­l­lö­sun­gen für Großse­rien und ganze Bau­grup­pen. „In die Zukunft zu in­vestieren, das be­deutet für uns vor allem auch, auf bestens geschulte Mi­tar­beit­er zu setzen. Uns­er erk­lärtes Ziel ist es, kont­inuier­lich auszu­bil­den und die Lehr­linge nach er­fol­greich be­s­tan­den­er Prü­fung auch langfristig zu überneh­men.“ Ins­ge­samt 13 Auszu­bil­dende ler­nen derzeit in Fer­ti­gung, Werkzeug­bau, Lager und Ver­wal­tung und wer­den so zu den Fachkräften von mor­gen. Damit das Un­terneh­men zum führen­den An­bi­eter in der Kun­st­stoff-Tech­nik wird, geben die rund 150 Beschäftigten alles: Sie in­vestieren ihr ge­samtes Herzb­lut und Know-how in die Pro­dukte und den Ser­vice. Bei allem Be­streben nach wirtschaftlichem Er­folg zählt für Bernd Jan­nack und seine Mi­tar­beit­er vor allem auch der Stan­dort. „Halver soll nicht auf der Strecke bleiben. De­shalb ist es für uns eine Selb­stver­ständlichkeit, re­gio­nale Vereine und soziale Pro­jekte zu un­ter­stützen. Als Teil der In­te­gra­tion ge­hört für uns auch die Beschäf­ti­gung von Flüchtlin­gen im Werk.“

Kontakt

Kontaktdaten
Werkzeugbau und Kunststoffverarbeitung Mayweg GmbH
Daimlerstraße 7 · 58553 Halver
Telefon: 02353/9188-0 · Telefax: 02353/9188-18
info@mayweg-gmbh.de · www.mayweg-gmbh.de

Ausgabe 02/2017



WEITERE INHALTE