Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Titelstory

Mit Werteversprechen zum Erfolg

Vogel Fahrzeugbau steht für 300-jährige Fahrzeugbau-Tradition.

ANZEIGE
„Wir geben unseren Kun­den mit unseren Pro­duk­ten ein dauer­haftes Wertev­er­sprechen.“ An dies­er Aus­sage lassen sich Se­niorchef Hein­er Vo­gel und sein Sohn und Geschäfts­führ­er Chris­tian Vo­gel messen. Das Fam­i­lie­nun­terneh­men ste­ht im Bereich des Karosserie- und Fahrzeug­baus in ein­er 300-jähri­gen Fahrzeug­bau-Tra­di­tion. Vor allem auf spezielle Son­der­wün­sche wie maßgesch­nei­derte Pritsche­nauf­baut­en, Kof­fer­auf­baut­en, Wech­sel­sys­teme oder Lade­bor­d­wände sind die Ne­heim-Hüsten­er aus­gerichtet. „Es gibt über die ge­set­zlich ge­forderten Rah­menbe­din­gun­gen hi­naus etliche Möglichkeit­en für Auf­baut­en von Nutz­fahrzeu­gen“, weiß der Di­plom-In­ge­nieur und Di­plom-Wirtschaftsin­ge­nieur Chris­tian Vo­gel. Die vielfälti­gen Auf­baulö­sun­gen von Vo­gel Fahrzeug­bau wis­sen die Kun­den aus un­ter­schiedlich­sten Branchen zu schätzen, darun­ter heimische Spedi­tio­nen, Mö­bel­häus­er, Bau­un­terneh­men, Hand­w­erks­be­triebe und Lo­gis­tikun­terneh­men aus ganz Deutsch­land. Die Lie­fer­ung zer­ti­fiziert­er Lö­sun­gen zur La­dungs­sicherung ist ein The­ma, das im­mer wichtiger wird und dem Sauer­län­der Un­terneh­men etliche Empfeh­lun­gen und Aufträge beschert. Et­wa 15 Mi­tar­beit­er ar­beit­en derzeit für Vo­gel, „sie sind das Fun­da­ment der Fir­ma“. Den tadel­losen Ruf ver­danken die Arns­berg­er ihrem Er­fahrungs- und Qual­i­fika­tionspotenzial, räum­lich wurde ex­pandiert, doch die Bo­den­ständigkeit haben sie sich be­hal­ten. „Der per­sön­liche Kon­takt zu unseren Kun­den in Verbin­dung mit den höch­sten Qual­i­fika­tion­san­sprüchen ist für uns die wichtig­ste In­vesti­tion in unsere Pro­duk­te“, sagt Se­nior-Chef Hein­er Vo­gel. An­säs­sig na­he der A 46/A 445-Ab­fahrt Arns­berg-Hüsten, legt der Be­trieb Wert auf Weit­er­en­twick­lung und Ser­vice. Vor einiger Zeit wurde eine mod­erne Nutz­fahrzeug-He­be­bühne in­te­gri­ert, die über zwei aus dem Bo­den aus­fahr­bare Hy­drau­likzylin­der in der Lage ist, insbe­son­dere An­hänger und Sat­te­lau­flieger mit einem Gewicht von bis zu 32.000 Kilo­gramm in eine op­ti­male Ar­beit­shöhe anzuheben. „Ein weit­er­er wesentlich­er Schritt zur Er­weiterung unser­er Ser­vice-Ange­bote war die An­schaf­fung eines aktuellen Lkw-Brem­sen­prüf­s­tands. Damit kön­nen wir nun auch die jähr­lichen HU- und SP-Prü­fun­gen in Zusam­me­nar­beit mit den Prü­for­gan­i­sa­tio­nen TÜV Nord und DEKRA bei uns vor Ort durch­führen“, ergänzt Chris­tian Vo­gel.

Kontakt

Kontaktdaten
Vogel Fahrzeugbau GmbH Karosserie- und Fahrzeugbau
Wagenbergstraße 24 · 59759 Arnsberg
Telefon: 02932/9614-0 · Telefax: 02932/9614-44
kontakt@vogel-fahrzeugbau.de  
www.vogel-fahrzeugbau.de

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 09/2016



WEITERE INHALTE