Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Titelstory

Jede Minute zählt

Fahrzeugbau Heinz Böse – ein Spezialist für anspruchsvolle Aufgaben.

ANZEIGE
Hoch­w­ertige Auf­bausys­teme sind der Pro­duk­tionssch­w­er­punkt von Fahrzeug­bau Heinz Böse. Vor allem in der Getränke­branche sind die Pro­dukte des Un­terneh­mens ge­fragt. Mit der Pa­ten­tan­mel­dung in den 1970er Jahren hat das da­mals noch un­ter dem Na­men Heinz Böse KG agierende Un­terneh­men ein völ­lig neues Tran­s­portkonzept auf den Markt ge­bracht. Mit dies­er In­no­va­tion kon­n­ten neue Maßstäbe bei Taktzeit­en und Dis­po­si­tion­sprozessen ge­set­zt wer­den, die die ge­samte Branche bis heute prä­gen. Seit nun­mehr 50 Jahren tätig, zählt Böse zu den er­fol­greich­sten An­bi­etern im Markt­seg­ment. „Lo­gis­tik­er und Spedi­tio­nen für Min­er­al­brun­nen und Brauereien setzen unsere Pro­dukte täglich ein. Die Wahrschein­lichkeit, dass Sie schon ein­mal ein Getränk in der Hand hiel­ten, das mit dem Böse-Auf­bausys­tem aus dem Sauer­land tran­s­portiert wurde, ist sehr hoch“, sagt Ju­niorchef Max­i­m­ilian Böse. Durch die in den ver­gan­ge­nen Jahrzeh­n­ten ge­sam­mel­ten Er­fahrun­gen er­sch­ließen sich neue Märkte für die Fir­ma Böse. So haben sich die in en­ger Zusam­me­nar­beit mit Kun­den en­twick­el­ten Sys­teme in der Au­to­mo­bil­l­o­gis­tik etabliert. „Strenge An­forderun­gen an Qual­ität und Zu­ver­läs­sigkeit in kri­tischen Bereichen der Just-in-se­quenze-/Just-in-time-Be­lie­fer­ung machen den Markt für uns sehr in­teres­san­t“, so Max­i­m­ilian Böse. So kann beispiel­sweise ein Idee­naus­tausch mit dem Kun­den dazu führen, dass aus einem viel­fach hergestell­ten Stan­dard­pro­dukt ein Spezial­ist für den Vol­u­men­tran­s­port ent­ste­ht, der die An­forderung des Kun­den mit sehr geringem Koste­naufwand er­füllt. Die Idee als solche kann durch die mit­tel­ständische Un­terneh­mens­größe sch­nell und ein­fach umge­set­zt wer­den. Weit­er übern­immt das Tra­di­tion­sun­terneh­men, das in zweit­er Gen­er­a­tion von Wolf­gang und Fer­d­i­nande Böse ge­führt wird, etliche Ser­vicear­beit­en für Fuhr­park- und Flot­ten­ma­n­age­ment. Doch was macht ein mit­tel­ständisch­es Fahrzeug­bau­un­terneh­men noch aus? Mit „Ser­vice, Ideen­reich­tum und Ta­ten­drang“ bringt Max­i­m­ilian Böse die wichtig­sten Ei­gen­schaften auf den Punkt. So fertigt ein beständi­ger Mi­tar­beit­er­s­tamm in­no­va­tive, maßgesch­nei­derte Auf­bau- und Tran­s­port­sys­teme, bei de­nen der Fokus auf Qual­ität, Lan­gle­bigkeit und Sicher­heit liegt. Un­ter dem Mot­to „Lö­sun­gen – ein­fach definiert!“ ar­beit­et das ganze Un­terneh­men täglich an neuen De­tail­lö­sun­gen und Auf­bausys­te­men. So bekräftigt Max­i­m­ilian Böse: „Mit unseren Auf­bausys­te­men möcht­en wir je­dem Un­terneh­men ei­nen Mehr­w­ert bi­eten, welch­es an­spruchsvollen Tran­s­por­tauf­gaben ent­ge­gen­sie­ht und Wert auf Qual­ität und Lan­gle­bigkeit legt.“

Kontakt

Kontaktdaten
Fahrzeugbau Heinz Böse GmbH
Im Weißbruch 36 · 59889 Eslohe-Reiste
Telefon: 02973/806-0 · Telefax: 02973/806-65
zentrale@boese-fahrzeugbau.de
www.boese-fahrzeugbau.de
www.side-slider.com

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen hier

Ausgabe 09/2016



WEITERE INHALTE