Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Event

Das war das Allerletzte!

Beim letzten Finalspiel wurde die Überraschungsreise in die Dolomiten bekanntgegeben.

Mon­tags mit 80 bis 100 an­deren Un­terneh­mern und Führungskräften der Re­gion ein Golf­turni­er zu spielen, ist sicher­lich keine un­terneh­merische Feh­lentschei­dung. Bessere und in­ten­si­vere Kon­takte als beim Golf ent­ste­hen bei kaum ein­er an­deren Ve­r­an­s­tal­tung. Wo hat man schon die Gele­gen­heit, in ents­pan­n­ter At­mo­sphäre über vi­er bis sechs Stun­den zwei bis drei neue Bekan­nte in­ten­siv ken­nen zu ler­nen? Und sich bei, vor und nach dem Golfen in einem exk­lu­siv­en Kreis von Entschei­dungsträgern zu be­we­gen? Der Ma­n­ag­er Golfcup ist speziell da­rauf aus­gerichtet, dem re­gio­n­al täti­gen Ma­n­ag­er eine op­ti­male Platt­form zu bi­eten. Der Turnier­tag be­gin­nt mit einem ge­mein­sa­men Früh­stück und ein­er kurzen Vorstel­lung der Teams und Team­cap­tains. Ein Kano­nen­s­tart sorgt dafür, dass viel Zeit fürs Ken­nen­ler­nen und Net­zw­erken bleibt, weil alle gleichzeitig starten und auch wied­er zum get-to­gether im Club­haus ankom­men. Vor der Abend­ver­an­s­tal­tung mit Siegerehrung und Drei-Gänge-Menü bleibt so noch aus­reichend Zeit für ents­pan­nte Ge­spräche. Beim MA­N­AG­ER GOLFCUP sind aussch­ließlich Teams zuge­lassen. Jedes Team beste­ht aus vi­er Golfern und trägt den Na­men des an­mel­den­den Un­terneh­mens. Ge­spielt wird ein Mo­dus, der Teamgeist und strate­gisch-tak­tisch­es Denken in den Vorder­grund stellt. Auch ist das Brand­ing des ei­ge­nen Teams mit be­druck­ten T-Shirts, Kap­pen oder Jack­en ist möglich. Die An­mel­dung er­fol­gt aussch­ließlich über die In­ter­net­seite www.ma­n­ag­er-golfcup.de. Turnieror­gan­isa­tor Peter Plaß, der in Golfkreisen durch den Förder­turm Char­i­ty Cup bekan­nt ist sagt: „Ich kann jed­er golfen­d­en Führungskraft nur empfehlen, sch­nell ein Team zu mel­den und gute Kun­den oder Geschäfts­part­n­er einzu­la­den. Die Ve­r­an­s­tal­tun­gen 2016 wer­den noch span­nen­der als in den Jahren zu­vor und da muss man als Golfer ein­fach mal dabei gewe­sen sein.“

Ausgabe 08/2016



WEITERE INHALTE